Häufig gestellte Fragen

Sugaring

Was ist VOR einer Haarentfernung mit Sugaring zu beachten?

12 Stunden vor der Behandlung nicht eincremen. Benütze keine rückfettende Duschgels

Verzichte bitte 24 Stunden vor der Haarentfernung auf den Gang ins Solarium und setze den zu behandelnden Bereich auch keiner starken Sonneneinstrahlung aus.

Was ist NACH einer Haarentfernung mit Sugaring zu beachten?

Benutze nach einer Achselhaarentfernung keine Deos auf Alkoholbasis.

Verzichten Sie bitte 24 Stunden nach der Haarentfernung auf den Gang ins Solarium und setzen Sie den behandelten Bereich auch keiner starken Sonneneinstrahlung aus.

Sauna, Schwimmbad (Chlor) und stark schweisstreibende Arbeiten sollten einen Tag warten

Ist Sugaring hygienisch?

Die Zuckerpaste wird nur einmal verwendet, deshalb treten bei dieser Methode keine Kreuzverunreinigungen auf. Zudem können sich Bakterien im natürlichen Konservierungsmittel Zucker nicht vermehren.

Da die Zuckerpaste mit lauwarmen Wasser leicht entfernt werden kann, gibt es weder Flecken an Kleidungsstücken noch Schäden an der Ausstattung – bei Wachs ist das anders!

Wirkungsvolle Vor- und Nachpflege

Unsere Vor- und Nachbehandlungsprodukte wurden gründlich getestet, um die Wahrscheinlichkeit von Hautreizungen vor und nach der Haarentfernung auszuschliessen.

Ebenso ist es empfehlenswert regelmässig Körperpeelings mit Hilfe eines Luffa – Schwammes zu machen. Deine Haut wird es Dir danken!

Wie kommt es zu eingewachsenen Haaren und was kann ich dagegen tun?

Der Haarkanal kann von abgestorbenen oder überschüssigen Hautschüppchen verstopft werden. Das nachwachsende Haar kann dann nicht mehr durch die oberste Hautschicht dringen. Es kann passieren, dass sich das Haar unter der Haut einrollt, sprich einwächst.

Die erste  Lösung ist hierfür ein regelmäßiges Peeling mit unserem Peeling-Luffaschwamm.Dies entfernt sanft die überschüssigen Hautschüppchen und wirkt so dem Einwachsen der Haare entgegen.

Wir haben außerdem ein AloeVera Gel im Angebot: damit wird die Haut mit Feuchtigkeit und Pflege verwöhnt und wirkt dem Einwachsen der Haare zusätzlich entgegen.

Was ist der Unterschied zwischen Waxing und Sugaring?

Sugaring:

Purer Luxus für Deinen Körper! Die  Zuckerpaste besteht aus rein natürlichen Inhaltstoffen und ist sehr hautverträglich. Dadurch ist Sugaring besonders auch für sensible Hautpartien und Allergiker geeignet. Sugaring entfernt noch kürzere Haare  und ist sanfter als jede andere Depilationsmethode. Schlussendlich vermindert das Zuckermolekül den Nachwuchs der Haare noch intensiver als das Waxing und die „haarfreie“ Zeit hält noch länger an.
Wir garantieren, dass einmal benutzte Zuckerpaste nicht wiederverwendet wird!

Waxing:

Das klassische Waxing, die Entfernung von Haaren mit Wachs, ist in unterschiedlichen Kulturen schon seit jeher Bestandteil der Körperpflege. Die einfache und schnelle Art der Haarentfernung.

SinPelo verwendet ausschließlich Wax von allerbester Qualität. Diese können sowohl mit als auch ohne Vliesstreifen abgezogen werden.  Wir garantieren, dass einmal benutztes Wax nicht wiederverwendet wird!

Wie schmerzhaft ist das Sugaring?

Ganz schmerzfrei ist ein Sugaring leider nicht, da die Haare besonders effizient mit den Haarwurzeln entfernt werden. Die Haare werden aber mit jedem Male feiner und es wird auch von mal zu mal weniger schmerzhaft.

Was lieben Männer an Sugaring?

Für den Mann empfiehlt sich  Sugaring in allen sportlichen und romantischen Situationen, die dem individuellen Image dienen.

Sugaring entfernt – ohne lästige Rasur – zuverlässig die Körperhaare auf  Brust, Bauch, Po, auf dem Rücken, an den Beinen, unter den Achseln und – gerne vergessen – auch im Intimbereich.

Perfekt, hygienisch, ohne juckende Stoppeln. Wochenlang.

Gibt es beim Sugaring Nebenwirkungen?

An empfindlichen Hautpartien können nach einem Sugaring Hautirritationen auftreten, die nach einigen Stunden, ausnahmsweise auch ein paar Tage, jedoch wieder zurückgehen.

Es werden dazu auch spezielle Pflegeprodukte vor und nach der Behandlung auf die entsprechenden Hautregionen aufgetragen.
Ebenfalls sollte die Haut zuhause regelmässig mit den empfohlenen Produkten gepflegt werde.

EpilaDerm

Was ist ein Enzym?

Ein Enzym ist ein Protein (=Eiweiß) welches unzählige Stoffwechselprozesse im Körper regelt. Die EpilaDerm®-Enzyme sind „spezialisiert“ darauf die Eiweißverbindungen der Haare zu spalten (Proteolyse). Dieser irreversible Prozess entzieht dann die Wachstumsgrundlage des Haares und reduziert das Nachwachsen bzw. kann über Zeit gänzlich die Bildung eines neuen Haares stoppen.

Was ist VOR einer Haarentfernung mit Sugaring zu beachten?

12 Stunden vor der Behandlung nicht eincremen. Benütze keine rückfettende Duschgels

Verzichte bitte 24 Stunden vor der Haarentfernung auf den Gang ins Solarium und setze den zu behandelnden Bereich auch keiner starken Sonneneinstrahlung aus.

Was ist NACH einer Haarentfernung mit Sugaring zu beachten?

Benutze nach einer Achselhaarentfernung keine Deos auf Alkoholbasis.

Verzichten Sie bitte 24 Stunden nach der Haarentfernung auf den Gang ins Solarium und setzen Sie den behandelten Bereich auch keiner starken Sonneneinstrahlung aus.

Sauna, Schwimmbad (Chlor) und stark schweisstreibende Arbeiten sollten einen Tag warten

Ist Sugaring hygienisch?

Die Zuckerpaste wird nur einmal verwendet, deshalb treten bei dieser Methode keine Kreuzverunreinigungen auf. Zudem können sich Bakterien im natürlichen Konservierungsmittel Zucker nicht vermehren.

Da die Zuckerpaste mit lauwarmen Wasser leicht entfernt werden kann, gibt es weder Flecken an Kleidungsstücken noch Schäden an der Ausstattung – bei Wachs ist das anders!

Wirkungsvolle Vor- und Nachpflege

Unsere Vor- und Nachbehandlungsprodukte wurden gründlich getestet, um die Wahrscheinlichkeit von Hautreizungen vor und nach der Haarentfernung auszuschliessen.

Ebenso ist es empfehlenswert regelmässig Körperpeelings mit Hilfe eines Luffa – Schwammes zu machen. Deine Haut wird es Dir danken!

Wie kommt es zu eingewachsenen Haaren und was kann ich dagegen tun?

Der Haarkanal kann von abgestorbenen oder überschüssigen Hautschüppchen verstopft werden. Das nachwachsende Haar kann dann nicht mehr durch die oberste Hautschicht dringen. Es kann passieren, dass sich das Haar unter der Haut einrollt, sprich einwächst.

Die erste  Lösung ist hierfür ein regelmäßiges Peeling mit unserem Peeling-Luffaschwamm.Dies entfernt sanft die überschüssigen Hautschüppchen und wirkt so dem Einwachsen der Haare entgegen.

Wir haben außerdem ein AloeVera Gel im Angebot: damit wird die Haut mit Feuchtigkeit und Pflege verwöhnt und wirkt dem Einwachsen der Haare zusätzlich entgegen.

Wie schmerzhaft ist das Sugaring?

Ganz schmerzfrei ist ein Sugaring leider nicht, da die Haare besonders effizient mit den Haarwurzeln entfernt werden. Die Haare werden aber mit jedem Male feiner und es wird auch von mal zu mal weniger schmerzhaft.

Was lieben Männer an Sugaring?

Für den Mann empfiehlt sich  Sugaring in allen sportlichen und romantischen Situationen, die dem individuellen Image dienen.

Sugaring entfernt – ohne lästige Rasur – zuverlässig die Körperhaare auf  Brust, Bauch, Po, auf dem Rücken, an den Beinen, unter den Achseln und – gerne vergessen – auch im Intimbereich.

Perfekt, hygienisch, ohne juckende Stoppeln. Wochenlang.

Gibt es beim Sugaring Nebenwirkungen?

An empfindlichen Hautpartien können nach einem Sugaring Hautirritationen auftreten, die nach einigen Stunden, ausnahmsweise auch ein paar Tage, jedoch wieder zurückgehen.

Es werden dazu auch spezielle Pflegeprodukte vor und nach der Behandlung auf die entsprechenden Hautregionen aufgetragen.
Ebenfalls sollte die Haut zuhause regelmässig mit den empfohlenen Produkten gepflegt werde.

IPL & SHR

Unterschied SHR zu IPL

Die IPL – klassischen Haarentfernungssysteme, ob Laser, IPL, LEO-Tech u.a., sind hoch entwickelt, meist ausgewogen kalibriert, arbeiten mit Einzelpulsen und haben eine ziemlich hohe Effizienz.

Sie sind bei der dauerhaften Haarentfernung ausschliesslich auf das Ziel Melanin ausgerichtet, das Pigment des Haares, welches die Energie absorbiert, die Papille kurzzeitig auf 70°C erhitzt und so zerstört. Nachteilig wirken sich hier jedoch die Nebenwirkungen aus. Die Haut ist ebenfalls melaninhaltig und nimmt somit einen Teil der Energie auf. Werden die Behandlungsparameter nicht sorgfältig genug auf Haut- und Haarfarbe des Patienten abgestimmt, kann es zu Verbrennungen und unschönen Vernarbungen kommen.

Die SHR-Technologie zielt nur peripher auf das Melanin. Ihr Ziel sind vornehmlich die Stammzellen, die neue Haare produzieren. SHR arbeitet mit niedriger Fluenz, aber hoher optischer Energie und multiplen Pulsen mit schneller Wiederholungsrate von bis zu 10 Hz. Diese neue Technologie ermöglicht eine Behandlung in Bewegung, d.h. wir gleiten mit dem Handstück über die Behandlungsfläche, sie wird erwärmt, die Saphir-Kontaktkühlung schützt die Haut.

Leichter Druck beim Aufsetzen des Handstücks bringt die benötigte Kompression um Blut und etwaige Gewebsflüssigkeiten, die nicht erhitzt werden sollen, aus der Behandlungsfläche fernzuhalten. Dies und die neue Gleittechnik „In Motion“ stellen einen Durchbruch in der dauerhaften Haarentfernung mit Licht dar. Dadurch wird das, wie bei den bisher bekannten Pulslicht IPL- und Laser-Geräten allgemein bekannte „Puls-für-Puls-Schuss-Verfahren“ mit den damit verbundenen unerwünschten Nebeneffekten (Schachbrett, Zeit) unnötig. Das präzise Aufsetzen des Handstücks wie bei der Einzelpulsbehandlung entfällt.

Unser Ziel ist das Melanin und zusätzlich das Protein der Stammzellen zu erreichen. Somit können auch dunkle Hauttypen und pigmentarme (blonde, rote, graue) sowie feine Haare erfolgreich behandelt werden! 

Des Weiteren ist eine Behandlung nicht nur in der Wachstumsphase (Anagen), wie dies bei den herkömmlichen Systemen der Fall ist, sondern auch oder gerade während der Telogenphase (Ruhephase) sinnvoll, da sich in dieser Zeit die Stammzellen neu auf Wachstum ausrichten. Bereits aus der Ernährung wissen wir, dass Proteine ihre lebendigen und Leben spendenden Eigenschaften verlieren, wenn sie über 43°C. erhitzt werden.

Die SHR-Technologie ermöglicht eine gleichmässige Erwärmung der Behandlungsfläche auf 45°C., wobei das Umgebungsgewebe als Energiereservoir dient. Die Temperatur der Haarpapillen und deren Stammzellen wird also auch vom Umgebungsgewebe gehalten.

Nach Ausführung von mehreren Durchgängen, vertikal und horizontal über die Behandlungsfläche, bilden sich oft perifolikuläre Ödeme, die auch zusätzlich den Erfolg der Behandlung anzeigen: die Stammzellen wurden somit ausgeschaltet. Die Wahl des Zielchromophors lässt nun den Schluss zu, dass die Wachstumsphasen des Haares ihre Bedeutung für den Zyklus der Folgebehandlungen verloren haben. Stammzellen gibt es schliesslich auch in der Telogenphase.

Vorteile der SHR „in Motion“ Methode

– sonnengebräunte Haut und dunkle Hauttypen behandelbar

– Erfassung aller Stellen durch die „In-Motion-Methode“

– keine Verbrennungen

– praktisch schmerzfrei – einzig ein Wärmegefühl kann spürbar sein

– Behandlung pigmentarmer, feiner Haare (blondes, rotes, graues Haar)

– modernste und effizienteste Technologie

– zeit- und geldsparend

Was spürt man während der Behandlung?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Laser- und IPL-Geräten ist die Behandlung praktisch schmerzlos. Nur an dicht behaarten Stellen spürt man die Lichtimpulse sowie ein Wärmegefühl.

Ist das Haar auf Dauer entfernt?

Ja und Nein: Die Haare, die mit SHR behandelt wurden, sind definitiv zerstört und werden nie wieder wachsen können.

Es bestehen  jedoch immer noch ruhende Haarfollikel, welche durch hormonelle Veränderungen zum Wachstum angeregt werden könnten.

Generell gilt: Einmal verödete Haarwurzeln können keine Haare mehr produzieren.

Beachte jedoch:

  • Realistisch lassen sich laut Studien etwa 70 bis 90 Prozent der Haare nach sechs bis acht Behandlungen entfernen. Übrig bleiben meist feinere Haare.
  • Ca. 3-5% der Leute reagieren leider auf gar keine permanente Enthaarungsmethode.

 

Was ist nach der Behandlung zu beachten?

Der natürliche Sonnenschutz der Haut ist nach der intensiven Lichtbehandlung stark reduziert. Trage mindestens 3 Tage lang einen Sunblocker (Lichtschutzfaktor 30-50). Nach der Behandlung kann man Se ohne Einschränkungen wieder den gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Die Haare fallen erst nach 1 bis 4 Wochen aus.

Was ist vor der Behandlung zu beachten?

Wachsen oder zupfen die Haare 5 Wochen vor der ersten Behandlung nicht. Rasieren ist erlaubt. Dasselbe gilt auch zwischen den Behandlungen. Die Ideallänge des Haares für die Behandlung ist ca. 0,5 mm. Bitte vorher Haare kürzen.

3 Tage vor der Behandlung sollte die gewünschte Behandlungsfläche keiner intensiven UV-Strahlung ausgesetzt werden. Schütze diese Fläche mit Sunblocker (Lichtschutzfaktor 30-50).

Gibt es Nebenwirkungen?

 Einige Körperregionen reagieren empfindlicher als andere und es kann zu leichten Rötungen der Haut kommen. Die Haut normalisiert sich jedoch schnell wieder. In seltenen Fällen kann eine stärkere Rötung auftreten, vergleichbar mit einem Sonnenbrand. Diese verschwindet normalerweise nach einigen Tagen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Systemen sind leichte Krustenbildungen (welche nach 2 – 3 Wochen verschwinden) und Pigmentveränderungen (diese verschwinden nach 4 – 6 Monaten) äußerst selten.

SinPelo arbeitet mit einem sehr hohen Sicherheitsstandard, so dass Hautreaktionen in aller Regel vermieden werden können.