Warum wachsen uns Haare am Körper?

Körperhaare bei Männern kommen an den verschiedensten Stellen vor. Männer haben in der Regel meist mehr Haare auf dem Körper als Frauen. Wie stark die Körperbehaarung bei den einzelnden Männern ausfällt, hängt stark von der genetischen Veranlagung ab. Die wenigsten Haare auf dem Körper haben eine Funktion.

Der große Unterschied zwischen Kopf- und Körperhaare – Körperhaare fallen meist nach wenigen Monaten aus. Mit beginn der Pubertät, fangen auch die Körperhaare bei den meisten Jungen an zu sprießen und sind dann häufig erst mit ca. 30 Jahren voll ausgebildet.

Die Androgene (männl. Sexualhormone) sorgen beim Mann für die Körperbehaarung. Je mehr Androgene der Mann ausschüttet, desto mehr Haare wachsen auf seinem Körper. Auch hier verhalten sich die Kopfhaare und Körperhaare unterschiedlich, denn bei vermehrter Ausschüttung von Androgenen, geht der Haarwachstum auf dem Kopf zurück.